Elder Mediation

Mediation rund um das Älterwerden und zwischen Generationen

Elder Mediation

In der Mediation mit älteren Menschen stehen oft die Gefühle von Abhängigkeit sowie das Ausgeliefertsein einer Lösung im Weg. Älterwerden sorgt weiterhin oft für generationsübergreifende Konflikte. Elder Mediation hilft hier wieder Verständnis aufzubauen, zwischen besorgten aber z.T. überforderten Kindern und ihren Eltern, deren Kräfte schwinden. Ein weiteres Ziel besteht in der Stärkung generationsübergreifender Netzwerke.

Ältere Menschen möchte sich so lange wie möglich ihre eigene Autonomie und Selbstbestimmung behalten. Und das oft bis ins hohe Alter. Das stellt an die Familie besondere Herausforderungen.

Der Konflikt kann im privaten wie auch im beruflichen Zusammenhang entstehen. Häufig sind generationsübergreifende Systeme betroffen.

Einsatzfelder

  • Konflikte rund ums Älter werden
  • Häusliche Pflege
  • Präventive Gespräche zur aktiven (Mit-)Gestaltung der nächsten Lebensphasen
  • Mediation:
    • zwischen Generationen
    • mit Seniorenheimen und Pflegeeinrichtungen
    • für Paare die in den Ruhestand gehen
    • zu Vorsorgevollmachten
  • Generationenübergreifende Teams in Organisationen
  • Altersdiskriminierung in Organisationen
  • Vereinbarungen rund um das Thema sterben
  • Krisensituationen durch Krankheit/ Trauer
  • etc.

Warum Elder Mediation als Lösungsverfahren?

  • Die Bedürfnisse im Alter sowie die dadurch entstehende Dynamik in der Familie werden berücksichtigt und gewürdigt.
  • Das Verlassen der Eltern-Kind-Ebene wird sensibel begleitet.
  • Körperliche und emotionale Herausforderungen bei pflegebedürftigen Eltern können ausgesprochen werden.
  • Die Lebensleistung der Eltern wird gewürdigt und anerkannt.
  • Mitbestimmung bei der Abgabe von Verantwortung und der Anpassung an die neue Lebenssituation wird ermöglicht